Gonzos Page

lesen, lästern, schmunzeln \m/

Fakten ¿!¿!¿

  • Ich habe die bzw. ihre schlimmsten Ängste in ihr ausgelöst
  • Meine liebe, mein Wille verursacht unerträglichen druck für sie
  • Mein (fehl)Verhalten raubt ihr die Kraft, die sie jetzt mehr denn je braucht
  • *** ist in ihrem leben der wichtigste (intensivste) Mensch (Bezugsperson)
  • Wir werden nie mehr echten Kontakt haben  (nur virtuell)
  • Wir sind nicht zusammen
  • Das vertrauen ist zerstört
  • Die Ängste zu groß
  • Der Wille nicht ausreichend

ABER … wenigstens konnten wir, uns erklären …

Geteiltes Leid ist halbes Leid...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Vermutung(en) 

Nur das Wissen das ich nicht in andere Hände bin scheint wohl das Glücksgefühl zu maximieren. 

Die Liebe ist echt, doch der Weg nicht gemeinsam. 

Der Moment ist vertraut, schön und unersetzlich,  doch Momente vergehen und die Kraft daraus, wird genutzt um stark zu werden. 

Alles wird wohl nur auf ein Thema hinaus laufen und das ist „lauf lauf lauf“ 

Geteiltes Leid ist halbes Leid...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Verwirrung …

… undurchsichtig, verworren und trüb.  Es ist schwer etwas zu sehen, auch wenn das schönste auf der Welt, sich mir zeigt, sich mir mitteilt. Wie bekomme ich einen klaren Blick, sortiert und Gewissheit ? Die Antwort ist, das Vergessen der Vergangenheit, verknüpft mit einer Ewigkeit an Zeit. Ich hoffe, das es nicht nur bei einem weiterem Ende bleibt. Damit könnt ich nicht mehr umgehen und würde endgültig zu Grunde gehen.

Geteiltes Leid ist halbes Leid...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Interpretation… 

… Ein Übel und ein Seegen zugleich. Hängt man sich zu sehr rein, wird es am Ende nur die Trauer sein, die einem bleibt. Also geh sorgsam mit der Interpretation  um, egal was du siehst hörst oder liest,  viel wichtiger ist, was du fühlst. Stell keine Fragen, um deine Gedankenwelt zu bestätigen, nimm den Moment einfach hin. Es ist schon alles verloren und es gibt keinen Neubeginn. Das schöne was dich gerade begleitet,  halte es fest solang es da ist und dich wieder verlässt. Schöpfe Kraft aus dem was du erleben darfst, schenk dir selber ein Lächeln und bleib gefasst. 

Geteiltes Leid ist halbes Leid...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Fehlverhalten… 

…  Und doch irgendwie nicht. Nur wie findet man den Mittelweg, wenn man zusammen mal auf einem Weg war. Wie findet man balance wenn man sich zusammen mal ausgewogen gefühlt hat. Wie findet man die richtigen Klänge wenn man mal zusammen ein Song spürte. Wie finde ich es, zu wissen, daß es kein Platz gibt, neben ihr.  Und so, werde ich  auf dem Weg balancieren,  mit dem Song im Ohr „AUF DEM WEG“… Und ihn so deuten das es kein Ziel gibt, sondern nur die Klarheit das alles an einem vorbei rauscht. Ich bleib einfach auf den Schienen. 

Geteiltes Leid ist halbes Leid...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone